BachWerkVokal Salzburg

Hier manifestiert sich die pure Begeisterung für die Musik Johann Sebastian Bachs.

2015 gründete der Dirigent Gordon Safari BachWerkVokal Salzburg und Kontra.Punkt – Das Barockorchester in der Mozartstadt. Ein Name, der Programm ist, denn sämtliche Vokalwerke Bachs sollen in den nächsten Jahren zur Aufführung kommen. Das Projekt BachWerkVokal ist damit in seiner Ausrichtung in Österreich zur Zeit einzigartig.

BachWerkVokal Salzburg konnte sich unter der künstlerischen Leitung von Gordon Safari innerhalb kurzer Zeit in der Salzburger Kulturszene etablieren und nimmt inzwischen regelmäßig Konzertverpflichtungen im europäischen Ausland wahr.

BachWerkVokal Salzburg eröffnet – neben klassischen Konzertformaten – neue Perspektiven auf dieses einmalige Zeugnis abendländischer Kulturgeschichte. Alternative und kreative bisweilen auch provokante Programmkonzeptionen, wie etwa Interaktionen mit bildenden Künstlern, Tänzern, Videoanimationen und auch szenischen Realisationen komplettieren unser Angebot und laden zu einer reflektierten und zeitgemäßen Auseinandersetzung mit dem Vokalwerk Bachs ein.

Das Werk Johann Sebastian Bachs stellt für Gordon Safari und die Ensemblemitglieder von BachWerkVokal Salzburg den zentralen Bezugspunkt dar. Bach ist, wie Max Reger treffend formulierte, „Anfang und Ende aller Musik“. Diesem Wort fühlen sich auch BachWerkVokal Salzburg und sein künstlerischer Leiter verpflichtet.

Die Verknüpfung des Bach’schen Repertoires, sowohl mit alter Musik (15. und 16 Jahrhundert) wie auch mit der Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts geschieht als bewusste „Horizonterweiterung“ ohne eine verwechselbare Beliebigkeit zu schaffen.
Besuchen Sie unser Veranstaltungsverzeichnis oder werden Sie förderndes Mitglied dieses Jahrhundertprojektes!